Der ETS Easy Tribology Screener

Schnell, präzise, kosteneffizient: Reibung und Verschleiß messen bis 300 N

Auch wenn Sie als kleines oder mittleres Unternehmen bisher keine oder kaum Erfahrung mit tribologischer Messtechnik haben, gelangen Sie mit dem ETS Easy Tribology Screener sehr schnell zu den primären Kennwerten Ihrer Produkte: Reibung und Verschleiß. Profitieren Sie ab sofort von einer fundierten Datengrundlage für Produktranking und -optimierung, um gut im Markt bestehen zu können.

Dafür sorgen beim ETS eine komplett ausgestattete, anspruchsvolle Testumgebung, intuitive Bedienung mit minimalem Schulungsaufwand und unkomplizierte Prüfroutinen. Mit einem Prüfkraftbereich bis 300 N ist der ETS speziell ausgelegt auf Ihre Anforderungen als Hersteller von Beschichtungen, Schmierstoffen, Additiven und Materialien.

Als Tischgerät ist das ETS zudem ein ideales Werkzeug für die Zustandsüberwachung von Schmierstoffen im laufenden Betrieb sowie für Aufgaben in der vorbeugenden Wartung. Alles in allem das ideale Einstiegsgerät für tribologische Untersuchungen - entwickelt und hergestellt von Optimol Instruments, dem Marktführer für tribologische Prüfsysteme.

  • Sofort professionelle und kostengünstige Screenings bis 300 N Prüfkraft
  • Komplettpaket mit minimalem Schulungsbedarf 
  • Robuste und bewährte Technologie von Optimol Instruments

 

 

Prüfprinzip des Easy Tribology Screeners

Der ETS Easy Tribology Screener verfügt über einen elektromagnetischen Linearantrieb, der als Relativbewegung des Prüfkontakts eine periodische sinusförmige Translationsbewegung im Frequenzbereich von 10 Hz bis 70 Hz mit Hüben von 0,01 mm bis 3 mm (Oszillation) generiert.

Der untere oszillierende Prüfkörper ist auf einem Schwingtisch montiert. Der obere Prüfkörper ist fix.

Grundprinzip der ETS-Prüfung

Das Grundprinzip der ETS-Prüfung ist die Bestimmung des Reibungskoeffizienten einer Materialpaarung mit oder ohne Zwischenmedium auf der Grundlage der folgenden Definition:

  • Angabe der Prüfgrößen Frequenz, Hub, Prüfkraft, Prüftemperatur und Prüfdauer
  • Druck des oberen Prüfkörpers auf den unteren Prüfkörper mit einer definierten Normalkraft
  • Schwingung der unteren Probe gegen die Oberfläche der oberen Probe mit einem sinusförmigen Bewegungsmuster
  • Messung der seitlichen Reibungskraft, die aus der Bewegung des oszillierenden unteren Prüfkörpers gegen den oberen Prüfkörper resultiert
  • Online-Berechnung und Aufzeichnung des Reibungskoeffizienten
  • Online-Verschleißmessung mit differentieller Wirbelstromtechnologie

Eckdaten des ETS Easy Tribology Screeners

Für Ihre konkreten Testvorhaben auf dem ETS Easy Tribology Screener sind Flächenpressungen im Bereich von 20 bis 3000 MPa konfigurierbar. Im Prüfkontakt wird eine maximale Gleitgeschwindigkeit von 0,3 m/s erreicht. Die Betriebstemperaturen des Reibkontakts sind von Raumtemperatur bis 200°C einstellbar.

Funktionalität des ETS Easy Tribology Screeners

    • Bewegungsart
      Der ETS Easy Tribology Screener ermöglicht kontinuierliche oder diskontinuierliche Translation bei Gleitgeschwindigkeiten von 0,0001 m/s bis 0,3 m/s.
    • Kontaktgeometrien
      Es können Reibkontakte mit abstrahierten Kontaktgeometrien realisiert werden. Prüfkörper zur Modellierung von Punkt- und Linienkontakten stehen zur Verfügung. Prüfungen können mit oder ohne Zwischenmedium durchgeführt werden. Die dadurch simulierbaren Reibungszustände bewegen sich zwischen Grenz-, Misch- und Trockenreibung.

              - Punktkontakt (Kugeldurchmesser 4, 6, 10 mm)

              - Linienkontakt (6 x 8 mm quer)

    • Schmierung
      Tauchschmierung mit oder ohne Fluidbad