bkg

SRV®5-Tribometer - das Multitalent

Das Original-SRV® - praxisorientiertes und weltweit geschätztes Erfolgsmodell.

SRV – Synonym für Tribologie

Das SRV®-Tribometer steht für jahrzehntelange Erfahrung, weltweiten Einsatz, höchste Präzision, reproduzierbare Ergebnisse und ein großes Maß an Vielseitigkeit. Das patentierte Prüfprinzip des SRV®5-Tribometer erlaubt die hochpräzise Reibungs- und Verschleißmessung von Schmierstoffen, Werkstoffen, Beschichtungen und Komponenten. Bereits die Grundausstattung des SRV®5-Tribometer mit Oszillation beinhaltet eine Fülle von praxisrelevanten Prüfkonzepten. Übrigens: „SRV“ ist eine eingetragene Marke der Optimol Instruments Prüftechnik GmbH und steht für „Schwingung Reibung Verschleiß“.

SRV5-komplett
  • Das patentierte Original SRV®
  • Basis für alle SRV®-Standardtests nach DIN, ASTM und ISO
  • Vielzahl anwendungsspezifischer Prüfungen realisierbar
  • Über 30 Stanadardhalter und Adapter
  • Kundenspezifische Lösungen bis zur Entwicklung kompletter Prüfszenarien
  • Der Grundaufbau des SRV®5 als Technologieplattform für weitere Anwendungen und Optionen
  • Über 50 Jahre Entwickler- und Herstellerkompetenz
  • Made in Germany

Von Anwendern entwickelt

Mehr als 50 Jahre liegt die Erfindung des SRV®-Tribometers durch die damaligen Entwickler der Optimol Ölwerke zurück. Gedacht als neuartiger Reibungs- und Verschleiß-Screener für die Schmierstoffentwicklung wurde es schnell weltweit in der ganzen Branche bekannt.

Die Anforderung war, eine Testmethodik zu entwickeln, die schnell differenzierbare und reproduzierbare Ergebnisse liefert. Als Prüfbewegung wurde die Oszillation gewählt, die in Kombination mit der Prüfkraft für möglichst reale und praxisnahe Beanspruchungsbedingungen sorgt. Das SRV (Schwing, Reibung und Verschleiß)-Tribometer war geboren. Das bis heute gültige tribometrische Grundprinzip für die Darstellung des Reibwerts ist die Beobachtung des zyklischen Übergangs von Haft- zur Gleitreibung. Permanente Weiterentwicklung und Kontinuität hat das SRV®-Tribometer zum weltweiten Standard für tribologische Modellprüfung werden lassen.

Motor-SRV5Erzeugung der Relativbewegung: der elektromagnetische Oszillationsantrieb
Neigung-SRV5Sichtbare Präzision und Qualität, hier Winkelskala und Libelle
Adapter-SRV5Das Herzstück: der Prüfkontakt auf dem Oszillationsblock
bkg

Messprinzip

In der Basisausstattung arbeitet das SRV®5-Tribomter mit Oszillations-Bewegungen. Der elektromagnetische Linearantrieb generiert dabei als Relativbewegung des Prüfkontakts eine periodische sinusförmige Translations-Bewegung im Frequenzbereich von 0,001 Hz bis 500 Hz mit Hüben von 0,01 mm bis 5 mm. Die definitionsgetreue Ermittlung des Reibungskoeffizienten einer Materialpaarung, mit oder ohne Zwischenmedium, lautet:

  • Die Testvariablen Frequenz, Hub, Prüfkraft, Prüftemperatur und Prüfdauer werden vorgegeben. 
  • Der Gegenkörper wird mit einer definierten Normalkraft auf einen Grundkörper gedrückt. 
  • Der Gegenkörper oszilliert auf der Grundkörperoberfläche mit einem sinusförmigen Bewegungsmuster. 
  • Die aus der Bewegung des Gegenkörpers auf dem Grundkörper resultierende laterale Reibkraft wird gemessen. 
  • Der Reibungskoeffizient wird während der gesamten Prüfdauer online berechnet und aufgezeichnet. 
  • Der Gesamtverschleiß während und nach dem Test kann optional gemessen und aufgezeichnet werden.

Technische Daten Basisausstattung

Mit dem SRV®5-Tribometer mit Oszillationsmodul können Sie Simulationen, Mess- und Prüfvorhaben sowie tribologische Analysen in einer enormen Vielfalt durchführen.

  • Flächenpressungen im Bereich von 0,01 bis > 6500 MPa
  • Gleitgeschwindigkeiten von 0,0001 m/s bis 0,5 m/s im Prüfkontakt
  • Beschleunigung des Oszillationsantriebs von 20 g steht für die Leistungsfähigkeit
  • Betriebstemperaturen des Reibkontakts von Raumtemperatur bis 350°C (weitere Temperaturbereiche als Option)

Optionen

SRV-HotspotsAbbildung zeigt mögliche Ausstattungsoptionen
  • 1-100 Newton
  • 2-200 Newton
  • 20-2000 Newton
  • 25-2500 Newton
  • 50-5000 Newton
  • Dynamische Last

 

Pruefkraftkassetten -SRV5

  • Tieftemperatur – 45°C bis RT
  • Hochtemperatur RT bis 1000°C
  • Manuelle Gaseinleitung
  • Klimatisierung bei 20-40°C und 30-90% rel. Luftfeuchte
  • H2 / Wasserstoffzelle (für Oszillation)
  • Vakuum 10⁷ mbar (siehe spezielle Anwendungen) Vakuum-SRV®
  • Hochtemperatur / Druck 10 bar / 700°C (siehe spezielle Anwendungen) SRV® X-AT

Stufenlose Neigung -SRV5

  • Rotationsantrieb bis 3000 U/min Drehzahl*
  • Combi Drive: Die Antriebe von Rotation und Oszillation sowie deren Mess-Sensoriken können auch kombiniert werden. Daraus ergibt sich eine Fülle von Möglichkeiten zur Simulation praxiskonformer 4D-Bewegungsmuster
  • Reversierende Bewegung
  • Bewegung senkrecht zur Messrichtung (y-Achse)


*Mit der Rotation ergeben sich weitere Prüfszenarien:

  • Stift-Scheibe
  • Scheibe-Scheibe
  • Ring-Scheibe
  • Axiallager
  • Kühlschmierstoff-Modul
  • Vier-Kugel-Test
  • … und vieles mehr
  • Standardprüfkörper nach DIN 51834
  • Anwendungsspezifische Spezialprüfkörper
  • Halterung für unterschiedliche Prüfkörpergeometrien
  • Halterung für Komponenten
  • Anfertigung kundenspezifischer Halterungen
  • Messung des Gesamtverschleiß
  • Nano-Verschleißmessung mit Radionuklidtechnik (siehe spezielle Anwendungen) n-RAI
  • Elektrischer Widerstand
  • Akkustische Emmission
  • Temperatur nahe der Reibstelle
  • Temperatur und Feuchtigkeit in der Prüfkammer
  • Stufenlose Neigung 0 – 90°
  • Vollautomatische Prüfkörperbestückung A-POS
  • Automatische Prüfkraftkalibrierung
  • Ölzuführung (Umlauf-, Mikroliterpumpen, Abtropf- und Tauchschmierung, Ölbäder)
  • Varioblock
  • Multikomponentenblock
  • Kalibriermechanismus zur Reibkraftkalibrierung 

(siehe spezielle Anwendungen) Software-Lösungen

Sehen Sie in unserem Video-Tutorial wie einfach SRV®-Test gestartet werden