Combi Drive simuliert Reibkontakte mit komplexer Kinematik

Das SRV® Testsystem bietet Ihnen drei Bewegungsrichtungen (x-Achse, y-Achse, Rotation) zur Simulation der Relativbewegung zwischen den Reibpartnern an. Diese drei Bewegungsrichtungen können Sie mit Combi Drive in einem Testaufbau kombinieren. Damit erschließen Sie sich ein hohes Niveau an Praxisnähe zur Simulation von Reibkontakten mit anspruchsvoller Kinematik. So existieren innerhalb einer Komponente üblicherweise mehrere Reibkontakte, sowohl auf mikroskopischer als auch auf makroskopischer Ebene. Ebenso kann die Bewegung zwischen den Reibpartnern mehrdimensional verlaufen.

  • Combi Drive erlaubt Darstellung von Reibkontakten komplexer Kinematik
  • Gleichzeitige Simulation von zwei Tribokontakten möglich
  • Höchstmaß an Praxisnähe der Modellierung
  • Konstruktion des Testsystems nach Ihren Anforderungen

 

 

 

Ihre Möglichkeiten

  • Die drei Bewegungsrichtungen (x-Achse, y-Achse, Rotation) sowie einige davon abgeleitete Bewegungsmuster können in einem Prüfaufbau kombiniert werden.
  • Sie können zwei Tribokontakte gleichzeitig simulieren (z.B. Sandwich-Konfiguration).
  • Zweiter Rotationsantrieb ist möglich

    Ein enormes Spektrum an Simulationsmöglichkeiten eröffnet Ihnen die Möglichkeit der Integration eines zweiten Rotationsantriebs in den Testaufbau. Ermöglicht wird z.B. die Simulation von Rollreibung mit einstellbarem Schlupf (Wheel-on-Disk) und von Stirnradgetrieben, sowie das Abwälzen einer Scheibe auf einer rotierenden Scheibe.

  • Erweiterung des Mess-Spektrums, um die Komplexität von Tribosystemen praxisnah abzubilden:

    Nicht nur die drei Antriebsarten sowie einige davon abgeleitete Bewegungsmuster sind in einem Prüfaufbau kombinierbar, sondern es werden auch die jeweiligen Mess-Sensoriken in den Prüfaufbau mit einbezogen. Daraus resultieren z.B. die folgenden Untersuchungsmöglichkeiten:

    • Erfassung der reibungsbezogenen Antriebskenngrößen, z.B. Reib-, Antriebsleistung, Energieaufwand, Drehmoment, etc.
    • Temperaturmessung an unterschiedlichen Stellen innerhalb des Versuchsaufbaus (optional Pt100 oder Thermoelement)
    • Schallmessung an unterschiedlichen Stellen des Versuchsaufbaus
    • Messung des linearen Gesamtverschleißes an zwei Referenzstellen des Tribosystems

  • Entwicklung anwendungsbezogener Prüfaufbauten

Unsere Entwicklungsabteilung konstruiert passend zu Ihrer Anwendung für Sie

  • Die geeignete Anordnung der Bauteile oder Komponenten in der Testkammer
  • Anwendungsspezifische Halter
  • Die Anbindung der bewegten Komponenten an die Antriebe