Eine Technologie mit eingebauter Systemkontinuität

Das SRV® „Kernmodul“ hat über alle Gerätegenerationen hinweg einen identischen Konstruktionsaufbau behalten. Denn als industrietaugliches Werkzeug für die Bereiche Qualitätssicherung und Vergleichsuntersuchung eignen sich tribologische Modellprüfmaschinen nur dann, wenn ihr „technologisches Innenleben“ auch eine konstante Bauqualität aufweist. Das zu erwartende Systemverhalten unter einem definierten Belastungskollektiv muss bekannt sein, sprich: wiederhol- und reproduzierbar.

  • Identischer Konstruktionsaufbau für langfristige Vergleichbarkeit von Ergebnissen
  • Normarbeit, Ringversuche und viele Services komplettieren unser Angebot

 

 

Die Fakten auf einen Blick

  • Je nach Ausbaustufe des Testsystems werden bis zu zehn FPGA- Rechnerbausteine (Field-programmable Gate Array) verwendet. FPGA zeichnet sich besonders aus durch parallele Signalverarbeitung und einen extrem hohen Datendurchsatz.
  • Wir folgen den geltenden Maschinenbaurichtlinien, z. B. VDE 0113 und DIN EN ISO 12100-1/2.
  • Unsere Geräte erfüllen die Prüfspezifikationen für die CE-Kennzeichnung (elektromagnetische Verträglichkeit) gemäß EN 61000-6-4 und EN 61000-6-2.

     

  • Nach den gesetzlichen Vorgaben der geltenden Maschinenrichtlinien erhalten Sie eine Gefahrenanalyse, um den sicheren Einsatz des Gerätes zu gewährleisten.
  • Wir liefern genormte Prüfkörper mit genau definierter Material- und Oberflächenbeschaffenheit in permanent kontrollierter Qualität – ein zentrales Element für die Sicherstellung eines konstanten Systemverhaltens.
  • Durch kontinuierliche Normarbeit und Ringversuche ermitteln wir  Präzisionswerte für die Testergebnisse.
  • Mit schnellem, kompetentem und zuverlässigem Service stellen wir für Kunden rund um den Globus die korrekte Funktion ihres Geräts über dessen gesamte Lebensdauer sicher.